Peter Hoppenstaedt ist Partner von vangard in Frankfurt. Seine Schwerpunkte liegen im betrieblichen Mitbestimmungsrecht sowie in Restrukturierungen, in denen er seine Mandanten mit hoher Kreativität und wirtschaftlicher Denke nachhaltig berät. Der besonnene Pragmatiker schaut über den Tellerrand hinaus und verschafft sich so ein ganzheitliches Bild. Dadurch kann er klare Empfehlungen geben oder auch Alternativen aufzeigen, die auf den ersten Blick nicht zu sehen sind.

Sprachen
  • Deutsch, Englisch
  • Betriebliches Mitbestimmungsrecht
  • Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretungen
  • Beratung von Führungskräften und Organen
  • Partner bei Kliemt.Arbeitsrecht in Frankfurt a. M. bis 2018
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht seit 1999
  • Leiter des Bereichs Arbeitsrecht in einer mittelständischen Kanzlei in Frankfurt a. M., 1998 – 2006
  • Zulassung als Rechtsanwalt in Frankfurt a. M., 1987
  • Zweite juristische Staatsprüfung vor dem Landesprüfungsamt Hessen
  • Referendariat in Frankfurt a. M., Darmstadt und San Francisco
  • Erste juristische Staatsprüfung in Frankfurt a. M.
  • Studium der Rechtswissenschaft in Frankfurt a. M.

Peter Hoppenstaedt gehört zu »Deutschlands besten Anwälten« im Arbeitsrecht

Handelsblatt/Best Lawyers, 2020

Peter Hoppenstaedt ist »aufgrund der guten Zusammenarbeit besonders hervorzuheben«

Legal 500, 2018

Vorträge & Veröffentlichungen

Alle Vorträge & Veröffentlichungen