Kim Kleinert berät als Rechtsanwältin ihre nationalen und internationalen Mandanten in allen Bereichen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts, einschließlich zugehöriger Prozessführung in allen Instanzen. Sie verfügt über besondere Expertise im Bereich der EU-Entsenderichtlinie, Fremdpersonaleinsatz sowie arbeitsrechtlichen Fragestellungen bei internationalen Mitarbeitereinsätzen. Zielstrebigkeit und Empathie helfen ihr dabei, für ihre Mandanten immer das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Die begeisterte Restaurant-Kritikerin hat immer die langfristige Konfliktlösung vor Augen. In diesem Sinne begegnet sie neuen Menschen, schwierigen Sachverhalten und komplexen Verhandlungen mit Freude und Offenheit, wobei sie ihr zwischenmenschliches Gespür zu jeder Zeit zugunsten ihrer Mandanten einsetzt.

Sprachen
  • Deutsch, Englisch
  • Individualarbeitsrecht
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Restrukturierungen
  • Zulassung als Rechtsanwältin in Berlin, 2021
  • Referendariat mit Stationen u.a. bei der Mercedes-Benz AG (im Bereich Personal und Recht), der Staatsanwaltschaft Berlin (Spezialabteilung für Sexualdelikte) und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales 
  • Wissenschaftliche Mitarbeit bei KPMG Law (Employment Law) und Ogletree Deakins LLP 
  • Zweite Juristische Staatsprüfung in Berlin
  • Referendariat im Bezirk des Kammergerichts Berlin 
  • Erste Juristische Staatsprüfung in Berlin 
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin