Was tun, wenn man als Personalverantwortliche plötzlich mit einem Fall sexueller Belästigung durch einen Mitarbeiter konfrontiert wird und entsprechende interne Ermittlungen leiten soll? Was tun, wenn Wort gegen Wort steht? Wo ist die Grenze zu ziehen zwischen Flirten, unerwünschtem Anbaggern und handfester sexueller Belästigung? Wie bewegt man sich im Spannungsfeld zwischen Unschuldsvermutung und Opferschutz? Viele relevante Fragen für HR …

Wir möchten gerne dieses schwere Thema mit dem Angenehmen verbinden und freuen uns auf Ihre Teilnahme am Mittwoch, 18. April 2018 um 19.00 Uhr in der »TORBAR«, Torstraße 183, 10115 Berlin.

Wir werden an diesem Abend einige unserer anwaltlichen Erfahrungen im Umgang mit Fällen sexueller Belästigung mit Ihnen teilen.

Bitte melden Sie sich bis zum 16. April 2018 unter diesem Link an.

Mit besten Grüßen
vangard

Erwarten Sie nur das Beste von uns.

Wir informieren Sie regelmäßig über alles Wichtige aus der Welt des Arbeitsrechts und Neuigkeiten rund um vangard. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Teilen: