Katja Hinz ist seit 2007 Rechtsanwältin und berät ihre nationalen und internationalen Mandanten in allen Bereichen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts. Dabei bildet die Prozessführung in allen arbeitsgerichtlichen Instanzen einen besonderen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit, wobei Katja Hinz besonders auf Verfahren zu den Themenkomplexen der sexuellen Belästigung und Diskriminierung spezialisiert ist.  

Sie verfügt zudem über besondere Expertise im Bereich des Change Managements. Katja Hinz berät ihre Mandanten hier zu sämtlichen betriebsverfassungs- und tarifrechtlichen Fragestellungen, führt die notwendigen Verhandlungen mit Betriebsräten über Interessenausgleich und Sozialplan und verteidigt die Restrukturierungsmaßnahmen auch gerichtlich. Darüber hinaus ist Katja Hinz die Kuratorin des Netzwerkes »HR Leaders Berlin«, sie ist daher mit den aktuellen HR-Trends und den Herausforderungen der Arbeitswelt 4.0 bestens vertraut. Sie besitzt zudem besondere Expertise in der Beratung von Startups und Venture Capitals.

Sprachen
  • Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch

»Top-Experte für Arbeitsrecht«
WirtschaftsWoche 2017

Schwerpunkte

  • Individualarbeitsrecht
  • Kollektivarbeitsrecht
  • Restrukturierungen
  • Prozessführung

Karriere

  • Partnerin bei Beiten Burkhardt, 2014 – 2017
  • Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2012
  • Senior Associate bei Kliemt & Vollstädt, 2008 – 2014
  • Zulassung als Rechtsanwältin, 2007

Ausbildung

  • Zweite juristische Staatsprüfung, 2007
  • Referendariat am Kammergericht Berlin
  • Erste juristische Staatsprüfung, 2003
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

News

Alle News

Vorträge & Veröffentlichungen

Alle Vorträge & Veröffentlichungen