Dr. Sebastian Maiß berät seine Mandanten in allen Fragestellungen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts sowie der angrenzenden Rechtsgebiete. Im Vordergrund steht die laufende rechtliche Beratung von Unternehmen in der täglichen Personalarbeit mit einem besonderen Schwerpunkt im Bereich betrieblicher Umstrukturierungen. Darüber hinaus verfügt er über eine breite und langjährige Expertise im Zusammenhang mit dem Einsatz von Fremdpersonal. Ein weiterer Fokus liegt in der Beratung von Führungskräften im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Beendigung von Dienstverträgen. Als Prozessanwalt vertritt er seine Mandanten bundesweit in allen gerichtlichen Instanzen. Dr. Sebastian Maiß publiziert regelmäßig in arbeitsrechtlichen Fachzeitschriften und ist Mitglied des ständigen Autorenteams der im Beck-Verlag erscheinenden Zeitschrift Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht (GWR).

Sprachen
  • Deutsch, Englisch

»serviceorient und engagiert«

Wettbewerber über Dr. Sebastian Maiß, Juve 2016/2017

Dr. Sebastian Maiß »kann komplexe Sachverhalte auch Nicht-Juristen verständlich machen«

Legal 500 2017

Schwerpunkte

  • Individualarbeitsrecht
  • Kollektivarbeitsrecht
  • Dienstvertragsrecht
  • Restrukturierungen
  • Einsatz von Fremdpersonal
  • Arbeitsrechtliche Compliance

Karriere

  • Partner der Kanzlei Röhrborn Biester Juli Arbeitsrecht seit 2011
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht seit 2008
  • Rechtsanwalt in der Wirtschaftskanzlei Orth Kluth, Partner seit 2010
  • Zulassung als Rechtsanwalt in Düsseldorf, 2004

Ausbildung

  • Promotion an der Universität Köln, 2007
  • Zweite juristische Staatsprüfung vor dem Landesjustizprüfungsamt NRW
  • Referendariat am Landgericht Düsseldorf
  • Erste juristische Staatsprüfung in Hamm
  • Studium der Rechtswissenschaft in Münster

Blogbeiträge

Alle Beiträge

Jetzt ist es amtlich – das Gesetz zur Neu­regulierung der Leiharbeit kommt

November 2016
– Blogbeitrag von

Seit dem 25. November 2016 ist es amtlich: Der Bundesrat hat der Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes zugestimmt. Die Reform der Leiharbeit und von Werkverträgen tritt mit Wirkung zum 01. April 2017 in Kraft. Die wichtigsten Änderungen nachfolgend im Überblick.

Auf Wiedersehen Fallschirm­lösung. Willkommen Contracting?

November 2016
– Blogbeitrag von

Mit Inkrafttreten der Neufassung des AÜG zum 01. April 2017 müssen sich Arbeitgeber auf einige Änderungen bei dem Einsatz von Fremdpersonal einstellen. Die wichtigste bei dem Abschluss von Werk-Dienstverträgen: Der Wegfall des Schutzes vor den ungewünschten Folgen der Arbeitnehmerüberlassung durch eine vorsorglich eingeholte Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis. Gibt es Alternativen?

Atmende Arbeitszeitmodelle bei Sparkassen

November 2015
– Blogbeitrag von

Ein sich veränderndes Marktumfeld in einer Niedrigzinsphase bringt enorme Herausforderungen für Sparkassen mit sich. Diese bedingen auch eine Flexibilisierung des Personaleinsatzes, insbesondere bezüglich der Arbeitszeit. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über verschiedene Arbeitszeitmodelle unter Geltung des TVÖD-S.

News

Alle News

Ausgezeichnet!

Februar 2017

vangard wird von der WirtschaftsWoche als eine der besten Arbeitsrechtskanzleien genannt.

Frühstücks-Einladung zur Reform der Leih­arbeit

Oktober 2016

Das Inkrafttreten der Neuordnung des Fremdpersonaleinsatzes ist vom 1. Januar 2017 auf den 1. April 2017 verschoben, was Zeitarbeits- und Einsatzunternehmen zusätzliche Vorbereitungszeit verschafft.

vangard auf der Fachmesse für Personal­management 2016

April 2016

vangard-Anwälte werden wie auch im vergangenen Jahr mit interessanten Fachbeiträgen bei den Personalmessen Nord (Hamburg), Süd (Stuttgart) und der Personalmesse Zukunft (Köln) vertreten sein.

Vorträge & Veröffentlichungen

Alle Vorträge & Veröffentlichungen

Arbeitsrechtliche Aspekte des Personalcontrollings

Vortrag von
September 2017

Deutsche Gesellschaft für Personalführung (DGFP) e.V., 07.09.2017, Düsseldorf, Link

Straftaten im Arbeitsverhältnis

Vortrag von
März 2017

Anwalt- und Notarverein des Landgerichtsbezirks Hagen e. V., 29.03.2017, Hagen, Link

Arbeitsrechtliche Aspekte des Personalcontrollings

Vortrag von
März 2017

Deutsche Gesellschaft für Personalführung (DGFP) e.V., 16.03.2017, Frankfurt am Main, Link